Blizzard greift erneut gegen Verkäufer von Clear-Runs gegen Echtgeld durch.

Blizzard ist wieder gegen Accounts vorgegangen die Dungeon oder Raid Abschlüsse gegen Echtgeld verkauft haben. Bereits häufiger gab es die Mitteilungen darüber, trotz dessen gibt es anscheinend Spieler die, glauben damit durchzukommen. Außerdem wurde dieses Mal auch gegen sogenanntes Account-Sharing vorgegangen, das sind Spieler, die Ihren Account an einen anderen Spieler weitergeben, auch um sich so einen Vorteil zu erschleichen, das verstößt ebenso gegen die Nutzungsbedingungen.

Bedenkt, dass der Verkauf von Waren und Dienstleistungen, wie etwa Gold-Runs und Abschlüsse von Erfolgen, ausschließlich gegen Gold oder andere Spiel-interne virtuelle Güter erlaubt ist. Es ist  verboten, für diese Dinge echtes Geld anzunehmen!

Wir sind kürzlich gegen eine Reihe von Accounts vorgegangen, die den Verkauf von Abschlüssen für Dungeons oder Schlachtzüge für Echtgeld angeboten und/oder beworben haben. Dieses Verhalten stellt einen klaren Verstoß gegen die Nutzungsbestimmungen von World of Warcraft dar.

Darüber hinaus sind wir gegen eine Reihe Accounts vorgegangen, bei denen Accountinformationen mit anderen Spielern geteilt wurden (sogenanntes Account-Sharing), um einen Wettbewerbsvorteil bei Abschlüssen von Schlachtzüge zu erhalten. Die Weitergabe von Accountinformationen jeglicher Art ist ebenso ein klarer Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen von World of Warcraft und wird nicht toleriert. Während die Strafen, die als Teil dieser Aktionen ausgesprochen wurden, relativ gering waren, beabsichtigen wir, in Zukunft härtere Strafen für solche Vergehen auszusprechen.

Zur Erinnerung: Um ein faires Spielerlebnis für alle Spieler zu garantieren, werden wir weiterhin diese und andere Aktivitäten genau beobachten, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen. Dazu zählen das Anbieten von Diensten für Echtgeld, geteilte Accounts und Charaktere sowie andere Verstöße. Zu diesen gehören Verstöße, die mit der Absicht begangen wurden, sich beim Schlachtzugsfortschritt einen Vorteil zu verschaffen (wie der Kauf oder der Transfer von ausgerüsteten Charakteren oder Accounts zwischen Besitzern).

Bitte beachtet, dass der Verkauf von Unterstützung beim Erwerb von Gegenständen, Erfolgen, PvP-Wertung oder anderen Vorteilen im Spiel im Gegenzug für Echtgeld gegen die Nutzungsbestimmungen verstößt, es aber völlig legal ist, diese Dienste im Gegenzug für spielinterne Währungen (Gold) anzubieten. Spieler sollten nicht das Gefühl bekommen, dass die Teilnahme an einem „Gold-Run“ negative Auswirkungen auf ihren Account haben könnte.

2 Comments

  1. Computerdragon

    Trotts dessen? Ernsthaft?

  2. Dometon

    Vielen Dank für dein Kommentar, der Beitrag wurde behoben. Vielen lieben Dank 🙂

Leave a Reply